Skip to content

Wo Er wirkte

Mathura

Hier wurde Krishna geboren.

 

Gokula

Go ist die Kuh, Gokula der Kuhstall. Die Kuh ist im Indischen Gedankengut die Lebensspenderin.

In der Stadt Gokula verbrachte Krishna seine Jugend.

Goloka ist das Reich (loka) der Kuh. Es ist ein mystisches Reich, in dem Krishna (Gott) eins ist mit den Gopis (Seelen).

Gopala und Govinda bezeichnen Krishna als Herrn und Beschützer der Kühe.

Die Gopi ist das Hirtenmädchen.

 

Vrindavan

Hier verbrachte Krishna Seine Jugend.

Vrindavan ist das Land der Liebe, der intuitiven, reinen Liebe, die jenseits von Moral und Unmoral steht, jenseits von Vorschriften, wie sie die Veden lehren und jenseits der ehelichen Verbindung. Sie kennt keinen Zwang, nur den Fluss der Hingabe, Bhakti.

Das Gebiet, in dem diese drei Städte liegen wird Vraja genannt.

 

Dwaraka

In Dwaraka lebte Krishna mit Seinen 16.108 Gattinnen.

Mit der Vernichtung Dwarakas ging der Untergang der Yadavas einher, dem Familienklan Krishnas.

Ein paar Jungen machten sich einen Spaß mit Weisen. Sie verkleideten Jambavatis Sohn, Samba, als Schwangere und baten die Weisen, vorherzusagen, ob das Kind ein Mädchen oder ein Junge sei.

Die Weisen reagierten zornig und sprachen einen Fluch aus: ‘Sie wird eine Eisenkeule gebären und diese wird der Untergang der Yadavas sein!’

Die Kinder gerieten in Panik, schon gebar Samba die Eisenkeule.

Die Yadavas pulverisierten die Keule und streuten das Pulver ins Meer. Zurück blieb nur ein winzig kleines Stückchen, das sie ebenfalls ins Meer warfen.

Beruhigt lebten die Yadavas weiter. Doch einen Fluch kann man nicht aufhalten. Das kleine Stückchen wurde von einem Fisch verschlungen und kam so in die Hände des Jägers Jara, er fertigte daraus Pfeilspitzen.

Krishna bemerkte schlechte Omen. Die Yadavas betranken sich, bekämpften sich im Rausch, an dem Platz, an dem die Eisenkeule pulverisiert wurde. Das Gras wurde zu Keulen, mit denen sie sich die Köpfe einschlugen.

Krishnas und Balaramas Versuch, sie zu besänftigen schlug fehl. Die Yadavas brachten sich gegenseitig um.

Balarama setzte Sich an den Strand, ging in Meditation und verließ Seinen Körper.

Krishna war allein. Er setzte sich unter einen Baum. Der Jäger Jara verwechselte Seine Zehen mit den Ohren einer Gazelle und schoss. Krishna starb.

Dwaraka wurde vom Meer überschwemmt.

 

Kurukshetra

Die Schlacht zwischen den Pandavas und den Kauravas wurde in Kurukshetra ausgetragen. Kurukshetra ist nach König Kuru benannt und liegt rund 150 km nordwestlich von Delhi.